We will describe and directly experiment modern biomaterials chatacterization techniques

Organische Chemie 1 für BIW, ERN und GEE

Das Modul vermittelt theoretische Grundlagen und praktische Aspekte der Röntgenbeugung an Kristallen. Basiswissen zur Kristallographie wird vorausgesetzt und zu Beginn wiederholt. Die Studierenden erfahren, welche Röntgenquellen es gibt, wie Diffraktometer aufgebaut sind und welche Untersuchungstechniken und Messstragien existieren. Sie lernen Konzepte der Strukturlösung und Verfeinerung, insbesondere Fourier-Synthesen und least-square-Techniken, kennen. Außerdem erfahren sie, wie man die Raumgruppe ermittelt und welche speziellen Korrekturen angewandt werden müssen, um die Ergebnisse zu verbessern. Im Ergebnis werden die Atomlagen bestimmt und daraus Strukturparameter (Bindungslängen, -winkel, Diederwinkel) berechnet. Spezielle Effekte, wie die anormale Dispersion werden besprochen und zur Bestimmung der absoluten Konfiguration angewandt. Die Studienenden werden in die Lage versetzt, Strukturen zu verstehen und zu interpretieren. Dazu werden Zeitschriften und Datenbanken herangezogen.